von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

Ehrungen beim Tambourcorps Notscheid

Kulturarbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit bilden wichtige Säulen

Kreis Neuwied/St. Katharinen – Beim Tambourcorps Notscheid standen auch in diesem Jahr Ehrungen im Mittelpunkt der Kirmes im Dorfgemeinschaftshaus. Wilfried Schützeichel und Martin Buchholz erhielten für 40-jährige aktive Mitgliedschaft den Ehrenbrief des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz mit der goldenen Ehrennadel vom Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach. Nach einem ausgiebigen Frühschoppen ging es feierlich weiter mit Kaffee und Kuchen sowie reichlich Musik.

Für fünf Jahre wurden Luisa Buchholz. Philipp Wagner und Jan Schützeichel, für 20 Jahre Sylvia Heider und Karin Stümper mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Für 30-jährige aktive Mitgliedschaft im Tambourcorps Notscheid wurden Kathrin Reinartz, Michaela Schützeichel, Toni Wagner und Stefan Plag mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

„Mit dem Tambourcorps Notscheid haben wir heute hier in der Region eine starke Blaskapelle, die an zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnimmt und das Kulturgut Musik pflegt“, lobte der 1.Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach. Dabei stehe die Kinder- und Jugendarbeit besonders im Fokus der Vereinsarbeit. Gleichzeitig dankte er für die jahrelange Unterstützung des Kreismusikverbandes Neuwied in unterschiedlichster Form. „Insbesondere Dirigent Wilfried Schützeichel hat wesentliche Akzente im Landes- und Kreismusikverband gesetzt, und bringt heute noch seine Kompetenz in die musikalische Ausbildung ein“, betont Hallerbach. Dafür erhielt er kürzlich vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz die Verdienstmedaille für herausragende Leistungen um die Pflege und Erhalt der Volks- und Blasmusik und der Jugendarbeit.

Zurück