Bläserklassen

“Wir sind der festen Überzeugung, dass die Bläserklassen ein extrem wichtiger Entwicklungsbaustein unserer Region sind. Sie haben einen exponentiellen Effekt innerhalb der Jugend.

Mittlerweile gibt es einzelne Erfolgsbeispiele im Kreis:

  • MBG Dierdorf 
  • NM Realschule Dierdorf 
  • IGS Neuwied

Der Kreismusikverband Neuwied e.V. möchte jedes Vereinsmitglied durch Beratung und organisatorische Hilfestellung unterstützen. Natürlich ist jede Schule individuell zu betrachten. Gerne helfen wir mit offiziellen Kontakten bzw. Gesprächsterminen mit beiden Parteien.”

Bläserklassenmodelle im Kreismusikverband Neuwied e.V.

Dauer
  • 2 verbindliche Jahre (5./6. Klasse)
  • ausbaubar bis 8. Klassenstufe
Mögliche Instrumente

Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium, Tenorhorn, Tuba und Schlagwerk (Fagott möglich)

Die Instrumente werden in der Regel durch den Schulträger finanziert. Eine anschließende Übernahme kann je nach Situation eingeräumt werden. Die fachkundige Betreuung der Instrumente werden durch ortsansässige Musikalienfachgeschäfte gewährleistet.

Organisation

Instrumentenzirkel:
jedes Kind probiert zu Beginn des Schuljahres alle Instrumente aus. Je nach Eignung (Dozentenurteil), Wunsch des Kindes sowie Umgebungsfaktoren erfolgt die Zuteilung des Instrumentes (in der Regel 80% Erstwahl und Besteigung)

Musikunterricht:
- zwei Stunden Musik im Klassenverband mit allen Schülerinnen und Schülern (Tuttiproben)
- eine Stunde Musik als Registerprobe auf dem gewünschten Instrument im Nachmittagsbereich

Förderverein/Fördermusikverein

Die Unterstützung umfasst in erster Linie die Anschaffung/Bereitstellung von Musikinstrumenten sowie deren Wartung. Weitere Materialien wie Note, Notenpulte, Instrumentenständer, Verschleißteile und Reinigungsmaterial können neben dem Schulträger auch über die Förderorgane zur Verfügung gestellt werden.

Die Durchführung von speziellen Probetagen außerhalb der Schule können vom jeweiligen Verein mitgestaltet werden (Bindungsmöglichkeiten)

Lehrer

Die Instrumentallehrer für die Registerausbildung können aus dem eigenen Lehrerkollegium, bzw. aus einer lokalen Musikschule akquiriert werden.

Nach den 2 Jahren
  • Fortführung des Instrumentalspiels in Schulensembles
  • Weiterführenden Instrumentalunterricht an einer Musikschule
  • Mitwirkung in einem Musikverein (nach den 2 Jahren D1 Niveau!)
  • Wahlpflichtfach Musik ab Klassenstufe 7 je nach Schulform
  • Teilnahme an Austauschprojekten
Kosten

monatlich ca. € 30,- für

  • das Mieten eines Instrumentes 
  • den Instrumentalunterricht in den Registerproben 
  • die Instrumentalversicherung 
  • die Wartung aller Instrumente 
  • die Anschaffung von Noten und Verbrauchsmaterial