Aktuelles

von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

Musikverein Blau-Weiß Leutesdorf feierte 60 Jahre

Mit einem grandiosen Festwochenende feierte der Musikverein Blau-Weiß Leutesdorf e.V. sein 60-jähriges Bestehen in der Turnhalle in Leutesdorf. Im Mittelpunkt des Samstags stand ein großartiges Konzert des Musikvereins. „Beim Konzert standen die Leute auf den Stühlen, es war eine Wahnsinnsstimmung, so viel Lob haben wir für unsere Arbeit noch nie erhalten“, zeigte sich Pascal Berger begeistert. Und diese Wahnsinnsstimmung riss auch nicht ab, als nach dem offiziellen Festakt mit Konzert und Ehrungen die „Oberkrainer Zipfelklatschern“ kräftig einheizten.

Der Sonntagmorgen begann mit einem Festhochamt in der Pfarrkirche St. Laurentius. Musikalisch gestalteten die Freunde des Musikvereins Sayn die Eucharistiefeier im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder mit. Von dort aus folgte eine Prozession, voran mit dem befreundeten Spielmannszug aus Wertherbruch aus der Nähe von Bocholt-Wesel. Mit einem großen Frühschoppen, bei welchem neben den musikalischen Freunden aus Sayn und Wertherbruch auch der Moderne Fanfarenzug Irlich und die holländische Blaskapelle „Beeijein vour de geein“, mitwirkten, stieg die Stimmung erneut mit einem bunten Mix aus Schlagern, Märschen, Party- und internationalen Hits.

Der Bad Hönninger Verbandsbürgermeister Michael Mahlert gratulierte dem Verein als überregional bekanntes Aushängeschild der Verbandsgemeinde Bad Hönningen und machte sein Versprechen wahr, als inaktives Neumitglied den Verein in Zukunft zu unterstützen. Er hob die besondere Bedeutung der Leutesdorfer Musiker hervor und lobte die engagierte Vereinsarbeit.

Achim Hallerbach gratulierte gleich in doppelter Funktion, einmal als erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Neuwied, aber auch als Vorsitzender des Kreismusikverbands: „Ihr seid zwar noch kein Mitglied, aber Ihr leistet eine große und wertvolle Jugendarbeit. Hierzu kann ich nur gratulieren. Vielleicht kann der Kreismusikverband Euch zukünftig bei verschiedenen Aufgaben unterstützen“. Pascal Berger versprach daraufhin, mit seinem Vorstand über einen Beitritt zum Kreismusikverband zu beraten. Auch von der Bühne, auf der gerade der Moderne Fanfarenzug Irlich spielte, kam die Bestätigung, dass man in ernsthaften Überlegungen für eine Mitgliedschaft sei. Hallerbach: „Die Leutesdorfer wissen die Feste zu feiern, ob Musikfest, Winzerfest oder Kirmes, mit dem heutigen Jubiläumsfest wurde eine tolle Stimmung erzeugt und viele schöne, lustige Erinnerungen bleiben von diesem Festwochenende.“

Mahlert und Hallerbach hoben in ihren Grußworten die engagierte Kinder- und Jugendarbeit aller Vereine hervor: „Hier werden Teamgeist, soziale Kompetenzen, Werte und Tugenden vermittelt, die eine wertvolle Grundlage für das weitere Leben darstellen.“ Auch wenn die Verantwortlichkeiten auf Vorstände immer breiter ausgelegt würden und die Belastungen steigen, so mache die nachhaltige Arbeit sehr viel Freude und bringe reichhaltige Früchte.

Weiterlesen …

von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

25. Kreismusikfest stand im Zeichen des Oktoberfestes – Ricardo Reiz für 30 Jahre mit Gold geehrt

Tags zuvor feierte der ausrichtende Musikverein „Harmonie“ Kurtscheid mit den Bürgerinnen und Bürgern ein traditionelles „Münchner Oktoberfest“ in der Wiedhöhenhalle. „Mit dem Musikverein Kurtscheid haben wir einen erfahrenen Ausrichter des diesjährigen Kreismusikfestes gefunden. Der Vorstand und die vielen engagierten Helfer haben ein wirklich tolles Fest ausgerichtet. Dafür ein herzliches Dankeschön“, dankte der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach.

Mit einem feudalen Eröffnungsmarsch starteten die Gastgeber in den Festsonntag. Vorsitzender Ferdi Wittlich und der Ehrenvorsitzende des Kreismusikverbandes, Hermann Josef Esser, begrüßten die Gäste. Mehrere Vereine des Kreismusikverbandes gaben sich im Anschluss die Klinke in die Hand und begeisterten die musikinteressierten Zuhörer. Neben dem Ohrenschmaus sorgten deftige Oktoberfest-Speisen und ein großes Kaffee- und Kuchenbuffet für das leibliche Wohl.

Im Rahmen des Kreismusikfestes wurde Ricardo Reiz für 30 Jahre aktives Musizieren mit der goldenen Ehrennadel des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Von 1981 bis 1984 gehörte er dem Musikverein Heimbach-Weis an, 1985 bis 1990 im Musikverein Kobern-Gondorf, 1991 bis 1996 in verschiedenen Vereinen, 1997 bis 2004 im Musikverein Bad Hönningen und seit 2005 im Musikverein Harmonie Kurtscheid. Ferdi Wittlich, Vorsitzender des Musikvereins Harmonie Kurtscheid, Hermann Josef Esser, stellvertretender Präsident des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz und Achim Hallerbach, Vorsitzender des Kreismusikverbandes, gratulierten neben vielen Freunden recht herzlich und wünschten Ricardo Reiz noch viele Jahre Spass am aktiven Musizieren.

Erhielt die goldene Ehrennadel für 30-jähriges aktives Musizieren, Ricardo Reiz (2.v.l.). Es gratulieren (v.r.n.l.) Hermann Josef Esser, stellv. Präsident des Landesmusikverbandes, Achim Hallerbach, Vorsitzender des Kreismusikverbandes, und Ferdi Wittlich, Vorsitzender Musikverein Kurtscheid.

Erhielt die goldene Ehrennadel für 30-jähriges aktives Musizieren, Ricardo Reiz (2.v.l.). Es gratulieren (v.r.n.l.) Hermann Josef Esser, stellv. Präsident des Landesmusikverbandes, Achim Hallerbach, Vorsitzender des Kreismusikverbandes, und Ferdi Wittlich, Vorsitzender Musikverein Kurtscheid.

Weiterlesen …

von admin (Kommentare: 0)

Musikverein „Harmonie“ Kurtscheid richtet diesjähriges Kreismusikfest am 21. September 2014 aus

Am 21. September 2014 richtet der Musikverein „Harmonie“ Kurtscheid das 25. Kreismusikfest des Kreismusikverbandes Neuwied aus. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereits auf Hochtouren. „Wir freuen uns, für das Jubiläums-Kreismusikfest einen solch erfahrenen Partner gefunden zu haben“, so der 1. Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach.

Weiterlesen …