Aktuelles

von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

Ehrungen beim Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Asbach

Kreis Neuwied/Asbach – Ehrungen beim Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Asbach standen in diesem Jahr im festlichen Rahmen des diesjährigen Verbandsgemeindefeuerwehrfestes. Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach, ehrte den Vorsitzenden des Spielmannszuges, Niklas Scheer, mit dem bronzenen Ehrenzeichen für zehnjährige aktive musikalische Mitgliedschaft aus. Die Jugendehrennadel mit Silberkranz erhielten Sophie Krautscheid, Lina Kreutzner, Tom Kreutzner und Luise Loge.

Hallerbach lobte die engagierte Kinder- und Jugendarbeit, die auch durch die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Asbach ihre Unterstützung finde. „Ein Verbandsgemeindefeuerwehrfest ohne den Spielmannszug ist eigentlich undenkbar“, so der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied.

Der Spielmannszug Asbach und die Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Asbach gehören eng zusammen. (v.l.n.r.) Kreisvorsitzender Achim Hallerbach ehrte Luise Loge, Niklas Scheer, Sophie Krautscheid und Tom Kreutzner.

 
 

Weiterlesen …

von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

Ehrungen und aktuelle Themen standen im Fokus der Jahreshauptversammlung des Bläserchors Schöneberg

Kreis Neuwied/Asbach – Die Vorbereitungen für die Musikantenecke auf der diesjährigen Asbacher Kirmes vom 08. bis 12. August, Informationen aus dem Kreismusikverband, der GEMA, der Entwicklung von Bläserklassen und dem Ausbildungs-/Seminarprogramm standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Bläserchors Schöneberg 1899 e.V. Auch die langjährige aktive Mitgliedschaft im Musikverein wurde durch den Kreisvorsitzenden Achim Hallerbach gewürdigt.

Hans-Werner Lahr (Trompete), Norbert Hoppen (Posaune), Franz-Josef Buchholz (Tenorhorn) und der Vorsitzende des Musikvereins, Ewald Buchholz (Trompete) erhielten für 40-jährige aktive Mitgliedschaft im Bläserchor Schöneberg den Landesehrenbrief mit Ehrennadel aus den Händen des Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach. Er würdigte das engagierte Mitarbeiten der Musiker in „ihrem Musikverein“. Vier Jahrzehnte haben die Ausgezeichneten die musikalische Qualität mitgestaltet und den ebenso wichtigen außermusikalischen Bereich unterstützt. Die heimatliche Verwurzelung spiegele sich im ehrenamtlichen Engagement wider.

Für 60-jährige aktive musikalische Mitgliedschaft wurde der Hornist Richard Schimmels mit dem Landesehrenbrief und der Ehrennadel in Gold mit Diamant ausgezeichnet.

Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach, informierte die Mitgliederversammlung u.a. über die gesetzliche Verpflichtung der Vorlage des polizeilichen Führungszeugnisses von neben- oder ehrenamtlich tätigen Personen im Rahmen der Jugendarbeit. Die Träger der freien Jugendhilfe haben sicherzustellen, dass unter ihrer Verantwortung keine neben- oder ehrenamtlich tätigen Personen mit der Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe betraut werden, die wegen einschlägiger Straftaten rechtskräftig verurteilt worden sind. Dazu gehören auch solche Organisationen, wie zum Beispiel Musikvereine mit Jugendarbeit.

Ferner begrüßt der Kreismusikverband die Gründung einer Bläserklasse in der Realschule plus in Asbach. „Wir möchten die Bemühungen der Schule gerne unterstützen. Eine sehr engagierte und qualifizierte Musiklehrerin steht zur Verfügung. Die Bläserklasse kann ein wichtiges Bindeglied zu unseren Musikvereinen vor Ort werden“, betont Hallerbach. Gut ausgebildete Jugendliche sind eine wichtige Grundlage für die Zukunft der Musikvereine.

Ehrungen beim Bläserchor Schöneberg

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden aktive Musiker mit Ehrennadeln und Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: (v.l.n.r.) Vorsitzender des Bläserchors Schöneberg, Ewald Buchholz (40 Jahre), Kreismusikverbandsvorsitzender Achim Hallerbach, Richard Schimmels (60 Jahre), Norbert Hoppen, Franz-Josef Buchholz und Hans-Werner Lahr (alle 40 Jahre).

 

Weiterlesen …

von Andreas Dasbach (Kommentare: 0)

Landesehrenbrief für Richard Schimmels

Hallerbach lobt hohes Engagement und Brauchtumspflege

Kreis Neuwied – Bei einem Ehejubiläum feiert ein Jubelpaar nach 60 Jahren gemeinsamer Lebensweg die Diamantene Hochzeit. Bei einer 60-jährigen aktiven musikalischen Mitgliedschaft überreicht der Kreismusikverband Neuwied den Landesehrenbrief und die Ehrennadel in Gold mit einem Diamanten. Diese hohe Auszeichnung wurde kürzlich Richard Schimmels aus Asbach-Heide, aktiver Hornist im Bläserchor Schöneberg zuteil. 

Der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach, überreichte im Rahmen der Jahreshauptversammlung die hohe Auszeichnung im Namen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz und im Namen des Präsidenten und Trierer Landrats Günter Schartz. „Richard Schimmels ist ein würdiger Empfänger des Landesehrenbriefes des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz. Er steht für dauerhafte, treue Verbundenheit zum Verein und zur Brauchtumspflege Blasmusik. Seine aktive Mitgliedschaft ist so wie eine Ehe mit dem Verein zu bewerten“, so Hallerbach in seiner Laudatio.

1955 startete Richard Schimmels bei seinem Heimatverein in der Eifel , dem Musikverein Walsdorf-Zilsdorf e.V. Sechs Jahre später fand er seine berufliche und familiäre Bleibe im Asbacher Land und wurde dort aktiver Musiker im Traditionsverein Bläserchor Schöneberg 1899 e.V. Als Hornist und Schlagzeuger prägte er die musikalische Entwicklung im Musikverein mit. Darüber hinaus engagierte er sich auch in anderen musikalischen Gruppierungen und Vereinen, wie zum Beispiel dem damaligen Stadtorchester Altenkirchen oder dem Großen Westerwaldorchester. Neben der Musik trug Richard Schimmels mehrere Jahre auch Verantwortung im Vorstand und unterstützte jegliche Vereinsaktivitäten. So gehörte er auch zu den wesentlichen Unterstützern des früheren Brunnenfestes auf dem Schöneberger Dorfplatz, welches viele Jahre ein musikalischer Höhepunkt in der Region war. Mit seiner großen musikalischen Leidenschaft lag ihm auch das gesellige Miteinander immer am Herzen.

„Für mich war Richard Schimmels immer ein Vorbild im Bläserchor. Seine Präsenz und Verbundenheit, aber vor allem seine vermittelnde Art prägten das Vereinsgefüge. Für ihn stand das Wohl des Vereins sowie die Blasmusik als Kulturgut und als Lebensgefühl immer im Mittelpunkt“, skizzierte der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Achim Hallerbach seinen früheren Weggefährten im Musikverein. Auch der Vorsitzende des Bläserchors Schöneberg, Ewald Buchholz, gratulierte seinem „treuen Mitglied“ mit einem persönlichen Geschenk.

Den Landesehrenbrief des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz erhielt für 60-jährige aktive musikalische Mitgliedschaft Richard Schimmels (Mitte). Es gratulierten der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach (links) und der Vorsitzende des Bläserchors Schöneberg, Ewald Buchholz (rechts).

Den Landesehrenbrief des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz erhielt für 60-jährige aktive musikalische Mitgliedschaft Richard Schimmels (Mitte). Es gratulierten der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach (links) und der Vorsitzende des Bläserchors Schöneberg, Ewald Buchholz (rechts).

Weiterlesen …